Mitteilungen aus der Kirchenpflege

Gerne informieren wir Sie hier über die wichtigsten Beschlüsse der Kirchenpflege.
write-2163258_1920<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-bremgarten-mutschellen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>174</div><div class='bid' style='display:none;'>4796</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>
Inpflichtnahme von Jennifer Paulsen und Yosie Weiss
An der letzten Sitzung der Kirchenpflege im Jahr 2020 begrüsste der Präsident Roland Schellenberg die beiden neuen Mitglieder Jennifer Paulsen und Yosie Weiss als stimmberechtigte Mitglieder und nahm sie auch gleichzeitig in Pflicht. Er wünschte den Beiden nochmals viel Freude an ihrem neuen Amt.

Ressortverteilung für den Rest der Amtsperiode 2019/2022
Die Kirchenpflege hat die Ressorts wie folgt zugeteilt: Schellenberg Roland, Präsident; Ressorts: Liegenschaften / Informatik, PR / Öffentlichkeitsarbeit a.i.; Bernauer Nicole, Vizepräsidentin; Ressort: Personal; Bärtschi Dorli; Ressort: Diakonie; de Laporte Claire; Ressort: Musik und Gottesdienst; Paulsen Jennifer; Ressorts: PH 1-3, RU & Freizeit; Stoller Sylvia, Ressorts: Finanzen, Erwachsenenbildung und Freiwilligen-arbeit; Weiss Yosie; Ressort: Weltweite Kirche.

Folgende Ressorts sind noch zu besetzen:
- PR / Öffentlichkeitsarbeit
- Erwachsenen- /Freiwilligenarbeit
- PH 4-5, Konf und Nachkonf

Aktuarin der Kirchenpflege
Jede Kirchenpflege muss eines ihrer Mitglieder als Aktuarin oder Aktuar wählen. Die Kirchenpflege hat als Aktuarin für den Rest der Amtsperiode 2019/2023 aus ihren Reihen Jennifer Paulsen gewählt.

Personelles – Wahl einer neuen Katechetin
Als neue Katechetin wurde Ursula Müller Schöpfer aus Tägerig gewählt. Sie unterrichtet 5 Lektionen in Oberwil-Lieli und tritt ihre Stelle am 1. Februar 2021 an. Die Kirchenpflege freut sich, mit Frau Müller eine engagierte Katechetin gefunden zu haben und wünscht ihr viel Freude bei der Ausübung ihrer Tätigkeit und heisst sie herzlich willkommen.

Wahl von Pfarrer Ruedi Bertschi in die Kommission WWK der Landeskirche
Pfarrer Ruedi Bertschi wurde vom Reformierten Kirchenrat des Kantons Aargau in die Kommission Weltweite Kirche (WWK) gewählt. Die Kirchenpflege gratuliert Ruedi Bertschi ganz herzlich zu dieser Wahl und wünscht ihm viel Freude an der Kommissionsarbeit.

Kath. Kirche Niederwil
Die Kath. Kirchenpflege Niederwil teilte vor kurzem mit, dass die Ref. Kirchgemeinde für die Gottesdienste in der Kath. Kirche für das Jahr 2020 im Sinne einer freundschaftlich christlichen Zusammenarbeit kein Entgelt für das Gastrecht leisten muss. Diese schöne Geste der Kath. Kirchgemeinde wurde herzlich verdankt.

Sitzungstermine der Kirchenpflege im 2021
Die Kirchenpflege tagt mittwochs jeweils an folgenden Daten: 17. Februar, 17. März, 28. April, 19. Mai, 23. Juni, 11. August, 8. September, 22. September, 20. Oktober, 10. November und 8. Dezember.

Chilefäscht; personelle Besetzung des Organisationskomitees
Die nachstehenden Personen haben sich bereit erklärt, im Organisationskomitee des «Chilefäscht» vom 30. Mai 2021 unter der Leitung von Thomas Schellenberg mitzuwirken. Es sind dies: Umberto Altomare, Manuel Keller, Roland Koch, Christian Scharpf, Roland Schellenberg, Thomas Schellenberg, Leitung. Die Kirchenpflege bedankt sich bereits heute für dieses freiwillige Engagement und hofft, dass es bis dahin gelungen ist, die Situation mit COVID-19 so unter Kontrolle zu bringen, dass auch derartige Anlässe wieder durchgeführt werden können.

Moosbehandlung Fassade / Vorplatz Kirche Widen
Die Kirche in Widen ist an der Aussenfassade stark von Moos, Algen, Flechten befallen, welche sich durch gelb/grüne Flächen auszeichnen. Um weitere Schäden oder eine Ausbreitung zu verhindern, wurde die Moosfrei GmbH, Menzingen, mit der Behandlung der Fassade und des Vorplatzes beauftragt. Die biologische Behandlungsmethode hilft in einem schonenden Verfahren, diese Verfärbungen an Fassade und Vorplatz effektiv und langfristig zu entfernen.

Beleuchtung Kirchturm in Widen
Ist es Ihnen aufgefallen......? Welch ein erfreulicher Anblick in der eher dunklen Jahreszeit. Der Kirchturm in Widen wird ab Abenddämmerung von einem LED Strahler beleuchtet, welcher jeweils mit dem Glockenschlag die Farben wechselt. Die Idee bereitet viel Freude und findet grossen Anklang. Dies zeigt sich am zahlreichen Feedback, welches, man staune, auch sehr oft von der jüngeren Generation kommt.

Dachsanierung der Kirche Bremgarten
Nach dem Wasserschaden in der Kirche Bremgarten hat sich gezeigt, dass das Dach im 2021 einer Sanierung unterzogen werden muss. Für diese Arbeiten werden derzeit die entsprechenden Offerten eingeholt.

Reglement zur Videoüberwachung der Reformierten Kirche Bremgarten-Mutschellen
Die Kirchenpflege hat anlässlich ihrer Sitzung vom 11.11.2020, gestützt auf § 59 der Kirchenordnung der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau (KO) vom 11. November 2010 i.V.m. § 11 der Verordnung zum Gesetz über die Information der Öffentlichkeit, den Datenschutz und das Archivwesen (VIDAG) vom 26. September 2007 ein Reglement Videoüberwachung «Reglement Video-Kameras» erlassen. Das «Rahmenreglement Videoüberwachung» ist auf der Webseite der Kirchengemeinde » https://www.ref-bremgarten-mutschellen.ch/downloads aufgeschaltet.

Lange Nacht der Kirchen 2021
Die nächste «Lange Nacht der Kirchen» wird am 28. Mai 2021 stattfinden. Sie wird zusammen mit der katholischen Pfarrei in Bremgarten durchgeführt.

«Ref. Kirche Widen» statt «Ref. Kirche Mutschellen»
Am «Runden Tisch» vom 13. August war angeregt worden, die Kirche auf dem Mutschellen inskünftig nicht mehr so, sondern als «Ref. Kirche Widen» zu bezeichnen. Ortsunkundigen fällt das Auffinden so leichter, steht die Kirche doch in der Gemeinde Widen. Deshalb wird inskünftig diese, präzisere, Bezeichnung verwendet.


Schutzkonzept genehmigt
Damit die Kirchgemeinden Gottesdienste und andere Aktivitäten wieder anbieten dürfen, hat die Landeskirche verfügt, dass ein Schutzkonzept erarbeitet und dieses auf Verlangen kirchlichen und weltlichen Behörden vorgelegt werden muss.

Die Kirchenpflege genehmigte das Schutzkonzept - im Wissen darum, dass dieses entsprechend den Vorgaben von Bund und Landeskirche allenfalls wieder angepasst werden muss.