Bericht von der Kirchgemeindeversammlung

hahn kirchturm wädenswil<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>421</div><div class='bid' style='display:none;'>6293</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>
Budget 2019 genehmigt und Rechnungsrevisoren gewählt
Einstimmig genehmigte die Versammlung die definitive Einführung des Projektes «Wegbegleitung». Das Stellenpensum von Sozialdiakon Manuel Keller wurde in diesem Zusammenhang um 10 % aufgestockt.
Nachdem ein Antrag auf Kürzung eines Budgetpostens abgelehnt worden war, genehmigte die Versammlung das Budget 2019 praktisch einstimmig.
Luca Baroni und Ruth Meier wurden als Rechnungsrevisoren für die kommende Amtsperiode gewählt; ein Sitz ist vakant und muss noch besetzt werden.
Die Kirchenpflege wurde dazu verpflichtet, das Projekt «Alterswohnungen» weiterzuverfolgen
Hanspeter Fischer,
Projekt «Wegbegleitung»; definitive Einführung
Am 27. November 2016 erteilte die Kirchgemeindeversammlung ihre Zustimmung zu einer bis 31. Dezember 2018 befristeten Pensumserhöhung um 10 % im Bereich Diakonie. Somit galt es nun, über die definitive Einführung zu beschliessen. Sozialdiakon Manuel Keller legte dar, dass das Projekt sich sehr erfreulich entwickelt habe und die Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst der Katholiken sehr gut funktioniere.
Die definitive Einführung und die entsprechende Pensumsanpassung wurden einstimmig genehmigt.

Budget 2019 genehmigt
In der Diskussion zum Budget 2019 wurde ein Antrag gestellt, die Besoldung der Mitglieder der Kirchenpflege um Fr. 10'000 zu kürzen. Dies mit der Begründung, dass die Entschädigung vor ein paar Jahren im Zug von Sparmassnahmen gekürzt worden sei. Die Begründung der Kirchenpflege für die moderat erhöhten Ansätze für das kommende Jahr (gestiegene Arbeitslast, noch nicht alle Sitze besetzt [und deshalb eine weitere Zusatzbelastung], und die Tatsache, dass die meisten Ehrenamtlichen berufstätig sind und allenfalls ihr Arbeitspensum reduzieren, überzeugte die Versammlung: Der Antrag wurde abgelehnt.
In der Schlussabstimmung wurde dem Budget mit wenigen Gegenstimmen zugestimmt.

Bauprojekt «Alterswohnungen»
Die Kirchenpflege orientierte über ihren Beschluss, das Projekt aus Kosten- und Rentabilitätsgründen nicht mehr weiterzuverfolgen. Aus der Mitte der Versammlung wurde dann der Antrag gestellt, Fr. 15'000 für einen Projektierungskredit zu bewilligen und die Kirchenpflege zu verpflichten, eine entsprechende Kommission einzusetzen.
Nach einer kontrovers geführten Diskussion wurde dieser Antrag dann angenommen.

Verschiedenes
Unter „Verschiedenem“ wurden die per Ende 2018 zurücktretenden Kirchenpflege-Mitglieder Urs Dellsperger, Fabienne Fuchs und Silvia Gasser mit Applaus verabschiedet und die beiden neuen Behördemitglieder Dora Bärtschi und Thomas Schellenberg willkommen geheissen.